Nadja Kain aus Obertraun gewinnt die 23. Bezirks-Skimeisterschaft in Flachauwinkl am 11. März 2016

Nach ihrem Erfolg bei den Landes-Skimeisterschaften gewinnt Nadja Kain auch die Bezirks-Skimeisterschaft, die wie im Vorjahr auf der WISBI-Strecke in Flachauwinkl durchgeführt wurde.

Laakirchen 1 belegt als besten Bezirksmannschaft Rang 10

Insgesamt waren 51 Mannschaften gemeldet, davon 6 aus dem Bezirk. Während die erstmals in dieser Besetzung antretende Mannschaft Laakirchen 1 einen perfekten ersten Tag erwischte (Sieg der Gruppe U), lief es für die übrigen Mannschaften (2 x Laakirchen, 2 x Bad Ischl, 1 x Gmunden) nicht so gut. Lediglich Gmunden schaftet es ins B-Finale und erreichte Endrang 24. Der Sieg ging an die Mannschaft Traun 1 vor Ried im Traunkreis und Ried im Innkreis 2.

Nadja Kain aus Obertraun wird beim ersten Antreten Landesmeisterin

Gleich bei ihrem ersten Antreten bei einer Gewerkschaftsmeisterschaft sicherte sich die für die Ortsgruppe Obertraun startende Kollegin Nadja Kain mit einer Laufzeit von 41,42 Sekunden den Titel der Landesmeisterin - und das mit einem mehr als komfortablen Vorsprung von 2,33 Sekunden auf Lokalmatadorin und Seriensiegerin Petra Polterauer aus Windischgarsten. Bei den Herren verpasste Franz Sams aus Bad Ischl um 61 Hunderdstel den Titel.

Franz Sams und Bettina Zopf heißen die Bezirks-Skimeister 2015

Bei hervorragenden Bedingungen fand am Freitag, 13. März 2015, die 22. Bezirks-Skimeisterschaft der Gemeindebediensteten statt. Austragungsort war die permanente Rennstrecke in Flauchauwinkl. Seriensieger Franz Sams aus Bad Ischl dominierte ein weiteres Mal den Männerbewerb und gewann in einer Zeit von 35,75 und mit einem Respektabstand von je 1,27 Sekunden vor Ralf Steiner (Ebensee) und Johannes Lichtenegger (Gosau). Die Damenwertung sicherte sich Kollegin Bettina Zopf aus Altmünster in 39,93, ihr Vorsprung auf die Zweitplatzierte Anita Daxinger aus Gosau betrug 4 Hundertstel.

Clemens Enzenhofer gewinnt die 61. Landes-Skimeisterschaften

Insgesamt 186 StarterInnen waren zum Bewerb genannt, der bei perekten Pistenbedingungen und Kaiserwetter am Freitag, 17. Jänner 2015, am Hornspitzhang in Gosau ausgetragen wurde. 15 LäuferInnen waren nicht am Start, lediglich 6 kamen nicht ins Ziel. Franz Sams ging mit Startnummer 84 ins Rennen und setzte sich mit seiner Laufzeit von 41,91 souverän an die Spitze der äußerst starken AK3. Lange Zeit sah Kollege Sams als Sieger aus, nachdem seine Mitfavoriten wie beispielsweise den Sieger der Vorjahre Gerald Brandt (Startnummer 168, Zeit 42,20) an seine Laufzeit nicht heran kamen. Bis mit Startnummer 182 der Linzer Clemens Enzenhofer einen Traumlauf erwischte und sich den Landesmeistertitel sicherte.

Search